Skip to main content

Bestimmte Abmahnungsgründe tauchen in der Praxis immer wieder auf. Vermeiden Sie es, in Abmahnungsfallen zu tappen, indem Sie sich rechtzeitig informieren. Die Abmahnungsgründe, mit denen wir uns beschäftigen, sind vielfältig – häufig stammen Sie aus den folgenden Rechtsgebieten:

Wettbewerbsrecht

  • unlautere Werbeaussagen

Urheberrecht

  • Verletzung von Bild-/Fotorechten
  • Filesharing über Internettauschbörsen
  • Nutzung von Kartografie/Stadtpläne
  • Verletzung von Textrechten
  • Verletzung von Grafiken und Webdesign etc.

Beachten Sie nach einer Abmahnung folgendes:

Auf keinen Fall unüberlegt reagieren oder die Abmahnung ignorieren.

  • Bleiben Sie ruhig und gelassen.
  • Geben Sie vorläufig keine Erklärung ab.
  • Nehmen Sie vorerst keinen Kontakt mit dem Gegner auf.
  • Leisten Sie keine Zahlung.
  • Beraten Sie sich zunächst mit einem Fachanwalt
  • Reagieren Sie auf jeden Fall innerhalb der gesetzten Frist.

Markenrecht

  • unerlaubter Markennutzung
  • Produktpiraterie
  • Grenzbeschlagnahme wegen Markenverletzung
  • gleicher oder ähnlicher Firmenname

Persönlichkeitsrecht

  • Äußerungen auf Bewertungsportalen, Internetforen etc.
  • Äußerungen in Presseerzeugnissen (Print) außerhalb des Internets

Schutzrechtsverletzungen

  • des Angebots, Besitzes und Vertriebs von patentrechtlich oder gebrauchsmusterrechtlich geschützten Produkten ohne Lizenz
  • Verletzung eines geschützten Designs, z.B. eines Geschmacksmusters
  • Grenzbeschlagnahme wegen Verletzung eines Designs oder eines Patents