Skip to main content

Die Ernst Westphal e.K. aus Hamburg, vertreten durch Rechtsanwalt Lutz Schröder aus Kiel, lässt mit Abmahnung vom 13.02.2018 wegen angeblicher Wettbewerbsverstöße im Onlinehandel aufgrund von Privatverkäufen bei eBay in einem gewerblichen Umfang abmahnen.

Abmahnung Ernst Westphal e.K. – Rechtlicher Hintergrund

Die Ernst Westphal e.K. beruft sich auf ein angeblich zwischen den Parteien bestehendes Wettbewerbsverhältnis bei eBay in der Kategorie Uhren, Uhrenersatzteile und Schmuck.
Es wird moniert, dass die abgemahnte Onlinehändlerin als Privatverkäuferin auftritt, obwohl sie nach den von ihr vertriebenen Angeboten eindeutig als gewerbliche Anbieterin einzustufen sei. Ferner wird moniert, dass sie gegen § 5 TMG verstoße, da die Angebote keine Anbieterkennzeichnung ausweisen würden. Ebenfalls soll sie gegen andere gesetzlich vorgeschriebene Informations-pflichten verstoßen.

Abmahnung Ernst Westphal e.K. – Was wird gefordert?

Gefordert wird die Abgabe einer strafbewährten Unterlassungserklärung innerhalb von zehn Tagen sowie die Erstattung von Anwaltshonorar in Höhe von 612,80 € netto inkl. Post- und Telekommunikationspauschale, berechnet nach einem Gegenstandswert von 7.500,00 €.

Abmahnung Ernst Westphal e.K. – Was können Sie tun?

Wenn Sie ebenfalls eine Abmahnung der Ernst Westphal e.K. erhalten haben, wenden Sie sich gerne für eine kostenlose Ersteinschätzung unverbindlich an meine Kanzlei. Übersenden Sie uns einfach die erhaltene Abmahnung über das Kontaktformular. Wir werden diese dann einer kurzen Überprüfung unterziehen und Ihnen dann die Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Gerne helfen wir Ihnen dann im Rahmen einer pauschalen Honorarvereinbarung weiter, falls dies erforderlich sein sollte.


Ähnliche Beiträge